Fotos & Berge
23.10.2016 / Bergtour

Sonnenberg 1622m • Ammergauer Alpen

Auf nach Oberammergau. Der Sonnenberggrat ist die Aufgabe. Mit der Kolbensesselbahn überwinden wir die ersten Höhenmeter. Bei der Kolbensattelhütte stehen Wegweiser. Wir queren zunächst nach links hinüber, und steigen dann hoch Richtung Zahn. Der Weg verläuft unterhalb des Grates auf der Nordseite, der Nachteil: der Steig ist feucht und schmierig, der Vorteil: die Wucht des Föhnsturms ist nicht zu spüren. Ein Schild meint, Sonnenberg – Nur für Geübte, wir folgen und können zustimmen. Am Abzweig zum Sonnenberg führt eine Mischung aus Fels+Erde zum Gipfel, ein Wind-umtostes Kreuz empfängt uns. Wieder hinunter zum Hauptweg, und dann ist da wieder ein Schild, Pürschling – Nur für Geübte. Der Steig wechselt auf die Südseite, 10 cm breit im Steilgras, natürlich ist ein Drahtseil vorhanden, aber es ist dennoch spannend. Wegen grauer Wolken bleibt das Pürschlinghaus links liegen, wir gehen zurück zur Bergstation und fahren hinunter.
Eine netter Grat mit viel Landschaft und Gudrun.