Saal Digital
Fotos & Berge
11.05.2015 / MTB

Sylt • Schleswig-Holstein

Die Schienen auf dem Hindenburgdamm sind die Nabelschnur für Sylt. Wir fahren bis Keitum und steigen dort um aufs MTB. Immer möglichst an der Küste entlang, gewisse Schilder lassen sich guten Gewissens ignorieren, da wenig Spaziergänger unterwegs sind. Das Wattenmeer hinterlässt (heute) keinen nachhaltigen Eindruck. Über einen geteerten Fahrradweg erreichen wir List, das Fischbrötchen bei Gosch ist Pflicht. Wir radeln – immer noch mit Rückenwind – weiter nach Norden bis vor den Ellenbogen.
Bei der Rückfahrt nach List wird die Entscheidung einfach, jetzt kommt nämlich der Wind von vorne, und wir (und die MTBs) nehmen den Bus nach Kampen. Die zweite Pflicht ist, den höchsten Berg zu erklimmen, die Uwe-Düne mit 53m. Der Sandstrand an der Sylt-Westseite ist in seiner Länge wirklich beeindruckend. Und da sind auch noch die Dünen… Die Idee, direkt am Strand zu radeln, hat einen gewissen Charme, wäre da nicht die einsetzende Flut gewesen, deren Wasser den Sand aufweicht, also schieben. Auf einer Treppe steigen wir das Steilufer hoch und fahren über Braderup nach Keitum. Mit Irene.