Saal Digital
Fotos & Berge
07.09.2013 / Bergtour

Gederer Wand 1399m • Chiemgauer Alpen

Schon Samstag Mittag, soll ich noch ? Es geht auch ohne Münze werfen, der Berg ruft laut und deutlich.
Ich fahre nach Aschau, dann Richtung Bernau, abbiegen zur Seiseralm (hier gibt’s auch eine, nicht nur in Südtirol) bis zum überfüllten Wanderparkplatz Aigen.
Viele Wegweiser, Schmiedalm und Gederer Wand sind die richtigen. Ich erreiche eine Forststraße, und gehe nach links. Nach wenigen Minuten zweigt nach rechts ein unmarkierter Steig ab. Ich folge ihm, später ist er markiert, und er verzweigt sich öfters. Im Zweifelsfall folge ich dem Steig, der nach oben führt. Unter dem Zwölferturm mit dem gewaltigen Überhang dreht der Steig nach rechts und führt zu einer kurzen felsigen feuchten Engstelle, die Hand anlegen erfordert. Oben angelagt, bin ich wieder mitten im Leben, über dem Rossboden, einem Sattel, führt der gut begangene Weg zur Steinling-Alm und Kampenwand. Von dem Sattel aus ist die Gederer Wand bereits zu sehen – ganz hinten. Nach links führt nun der markierte Steig über Stock und Stein zum Gipfel.
Dank der schwülen Luft entspricht der Aufstieg einem längeren Sauna-Besuch, am Gipfel dann natürlich auch viele Flugameisen. Leider ist die Sicht eingeschränkt.
Der Abstieg geht zurück zum Rossboden und von hier auf dem Normalweg hinunter zum Parkplatz.