Diashows
Fotos & Berge
01.08.2012 / Wanderung

Vorderunnütz 2078m • Rofan

Ausgangspunkt ist das neue Bio-Heizkraftwerk, ein hölzerner Würfel mit Röhren oben drauf, neben der Bundestraße. Der Sonnberglift ist verschwunden. Ich gehe hinauf zur toll gelegenen Zöhreralm, glücklicherweise noch geschlossen und weiter, immer weiter hinauf. Ein Kreuz ist zu sehen, aber es markiert keinen Gipfel. Ich raste trotzdem, und dann weiter über die Hochfläche zum Hochunnütz ohne Kreuz.
Der plötzliche Blick auf den Achensee ist ein Hammer. Über den Grat zum Vorderunnütz mit fantastischer Aussicht auf die Hohen Tauern, Rofan, Karwendel, den See. Das Gipfel-Nickerchen muss entfallen wg. unzähliger Flugameisen. Ich steige ab zur Kögelalm (die Bewirtschaftung ist von oben nicht ohne weiteres zu erkennen, z.B. es weht keine Fahne) und fülle Flüssigkeit nach. Hinunter nach Achenkirch. Schon weit unten macht der Steig einen Knick nach rechts oben zur Forststaße, auf der es weiter geht. Manchmal auch bergauf. Immer auf dem Panoramaweg (der übliche Euphemismus) und Richtung Ortsmitte. Die nachgefüllte Flüssigkeit ist längst verdampft. Unmut kommt auf. Es dauert. Das ist das Schöne am Bergsteigen, es gibt keine Alternative. Also weiter bis zum Kraftwerk.