Neue Touren

SUP

12.09.2018
Kirchsee
Superwetter, also viele Einheimische (solche wie ich). Am Abend mit Gudrun in den Sonnenuntergang und ins neue Lebensjahr geschaut.

11.09.2018
Kirchsee
Keine Touristen. Angenehm.

20.06.2018
Wörthsee
AbendSUPen.

11.06.2018
Kirchsee
Gleich eine große Runde, anschließend zittern die Beine.

*** Winterschlaf ***

30.08.2017
Fohnsee.
Vollständig erkundet. Und jetzt auf zu neuen Wasser-Oberflächen.

18.07.2017
Kirchsee.
Mehrere Runden. Auch Gudrun probiert’s und fällt nicht rein…

21.06.2017
Kirchsee.
Eine kurze Runde.

*** Winterschlaf ***

13.09.2016
Kirchsee.
Total überfüllt. Nur auf dem Wasser ist noch Platz.

26.08.2016
Fohnsee.
Der Schock über die verlorene Linse sitzt tief, die Überwindung brauchte ihre Zeit. Auf dem Fohnsee lässt sich aber nun gut SUPpen, Herzogstand und Heimgarten passen auf. Und ich trage eine Schwimmbrille.

08.07.2016
Kirchsee.
Endlich mal wieder auf dem SUP. Aber zu einem hohen Preis: eine Millisekunde unaufmerksam, der zwangsläufige Sturz, und nach dem Auftauchen fehlt eine Kontaktlinse.

*** Winterschlaf ***

04.08.2015
Mit Leih-Brett auf dem Starnberger See / St. Heinrich.

01.07.2015
Kirchsee.

05.06.2015
Mittelmeer. Ligurien. Vor Monterosso. Mit Leih-Brett.

*** Winterschlaf ***

09.10.2014
Kirchsee.
Was für ein Tag. Herbst pur. Friedlich. Ich stehe auf dem See und blicke auf die Karwendel-Kette. So ist es gut.

18.09.2014
Kirchsee.
Eine friedliche Stimmung liegt über dem See, als ich mittags ankomme. Alle Probleme der Welt scheinen mir gelöst. Natürlich, das ist nur Schein, und wer will denn auch wirklich Frieden, im Privaten und auf der Welt ? Frieden hat als Voraussetzung die Fähigkeit zum Kompromiss. Ich drehe mehrere Runden, bei Gegenwind wird dieser kleine See auch ziemlich groß. Zur Zeit habe ich viel Gegenwind.

08.08.2014
Staffelsee.
Baislager (gibt’s auch bei SUP) ist das Strandbad Seehausen. Dank der zahlreichen Inseln ein toller See zum Draufstehen. Balsam für die Seele. Den Blick (und die Fahrt) zurück darf ich aber nicht vergessen.
Wer hat eigentlich Vorfahrt: die Ente oder ich ?
Ein Basislager erscheint mir inzwischen gar nicht mehr nötig, es genügt eine Einstiegsstelle in den See, das Notwendige (Essen, Trinken, ein Buch, Sonnencreme, ..) kommt aufs Board, und dann wird gepaddelt. Und wo’s schön ist, anlegen.

06.08.2014
Maurer See.

26. + 27.07.2014
Maurer See.
Wenn’s zu warm wird, einfach absteigen und eine Runde schwimmen.

24.07.2014
Kirchsee.

17., 18. + 20.07.2014
Maurersee.
Der Maurer See bei Neustadt a. d. Donau ist das nächste Paddel-Revier.
Geradeaus fahren, Kurs halten ist noch zu lernen. Mini-Wellen sind durchaus eine Herausforderung, und etwas Selbstbeherrschung ist auch erforderlich, wenn sich die Bremsen auf mir niederlassen und eine entsprechende Reaktion ein Vollbad bedeuten würde (oder bin ich nur wasserscheu ?). Stehen-auf-dem-Wasser hat eine entspannende Wirkung.

16.07.2014
Kirchsee.
Den Kirchsee hatte ich bereits im Winter überquert, jetzt stehe ich im Sommer auf ihm.

15.07.2014
Kauf eines iSUP, eines inflatable Stand-up Paddle.

Es geschah am Schliersee. Bei einem Bad sah ich in der Ferne zwei Menschen, sie waren auf dem Wasser, hielten eine Stange in der Hand und bewegten sich vorwärts – wie venezianische Gondeln. Dieses Bild fand einen Weg in mein Unbewusstes, setzte sich dort fest und arbeitete.

Baden

2018
Bucht von Kotor/Adria/Montenegro, Deininger Weiher, Pool - Damara Mopane Lodge/Namibia, Pool - Ghaub Guestfarm/Namibia, Högling/Baggersee, Kastensee, Kirchsee, Heimstettener See, Langbürgener See, Schönauer Weiher, Tegernsee, Tinninger See, Weßlinger See, Wörthsee
2017
Atlantik, Adria, Starnberger See, Kastensee, Further Naturbad, Kirchsee, Fohnsee
2016
Bichlersee, Fohnsee, Kastensee, Kirchsee, Lago Maggiore, Langbürgener See, Lauser Weiher, Regattasee, Steinsee, Tegernsee, Tinninger See, Wörthsee.